Nächstes Projekt
Sonnenberg, Adliswil
Sonnenberg

Bestand, Aufstockung und Winkelbau am Florahof

Zusammen mit der Aufstockung und dem strassenbegleitenden Winkelbau in Holzbauweise bildet das denkmalgeschützte, in Sichtbeton gehaltene, ehemalige Kaufhaus Regina eine Art Dreiklang um den zentralen, baumbestandenen Florahof. Ein winkelförmiger Baukörper schliesst den Hof zum Strassenraum, springt vor den Gewerberäumen im EG arkadenmässig zurück und öffnet sich über Eck zur Kreuzung und zur Kirche hin. Eine schleierartige Fassade aus vorfabrizierten Betonelementen gibt dem Wohngebäude ein abstraktes, markantes Gesicht. Die bestehende Treppenanlage des Kaufhauses erschliesst an der südlichen Ecke eine 4-geschossige hölzerne Aufstockung mit Wohnungen und Weitsicht. Ein ausgeschnittenes Atrium bringt Licht in den tiefen Baukörper des Kaufhauses und öffnet sich im EG zum Florahof. 

Umnutzung Bestand mit Retail, Aufstockung mit Wohnen, Ersatzneubau mit Wohnen und Gewerbe
Zentralstrasse 12–16, Dietikon, laufend seit 2019

Autorenschaft
ARGE Oxid Architektur mit Atelier Burkhalter Sumi, Zürich + Jochen Brunner, Zürich
Team: Marianne Burkhalter, Christian Sumi, Yves Schihin, Urs Rinklef, Jonas Hertig, Simone Biaggi, Kathrin Kaltenbrunner, Gregory Tsantlilas

Auftrag: Direkt
Bauherrschaft: Planzer AG, Dietikon
Landschaftsarchitektur: Vetsch Partner Landschaftsarchitekten, Zürich Tragwerk: Walt + Galmarini AG, Zürich
Energie: PZM, Zürich
Visuals: Oxid Architektur, Zürich