DBU-Areal

Wir schlagen zur Schaffung einer spezifischen Wohnwelt in einem wohnfremden Kontext vor, die bestehende Industriehalle zu erhalten und als „Träger“ für zwei identitätsstiftende Wohnwelten umzunutzen. Einerseits entsteht in der Industriehalle erdgebundenes Reihenhauswohnen an einer zentralen Wohngasse. Duplex-Familienwohnungen mit Privatgarten und eigener Adresse werden in den beiden Schiffen der ehemaligen Industriehalle eingebaut. Andererseits kann auf der Industriehalle abgehobenes Wohnen im durchgrünten Dachgarten angeboten werden. Die Wohnungen in der 4-geschossigen Aufstockung auf dem bestehenden Hallendach profitieren von der Weitsicht, vom Lärmschutz und vom erhöhten Einsichtsschutz. Die Erschliessung der Wohnungen erfolgt ab den beidseitigen Vertikalverbindungen über eine überbreite Veranda mit Sitznischen.

Wettbewerb 1.Preis 

Bauherrschaft: DBU AG, Schlieren
Entwicklung: Avobis AG, Zürich
Tragwerk: blesshess AG, Luzern
Landschaftsarchitektur: Appert Zwahlen Partner AG, Cham
Visualisierungen: Atelier Brunecky, Zürich