Nächstes Projekt
Forsanose, Volketswil
Forsanose

Erweiterung Schulhaus Sonnenberg mit gestaffeltem Kopfbau

Das charakteristische Schulensemble aus den 60er-Jahren mit seinen 3-geschossigen, in Grundriss und Schnitt gestaffelten Baukörpern und der Abfolge von Schulhöfen wird mit einem ebenfalls gestaffelten, 3-geschossigen Baukörper aus Holz stimmig ergänzt. Der neue Schulhaustrakt wird als Kopfbau der Turnhalle in leichter vorfabrizierter Holzbauweise auf die bestehende Zivilschutzanlage gebaut. Um einen zenital belichteten Erschliessungs- und Pausenraum sind die Klassenzimmer windmühlenartig angeordnet. Dank den Splittlevels entsteht im Schnitt ein fliessender Raum vom Eingangsgeschoss bis zum Dachgeschoss. Während der Innenraum mineralisch materialisiert ist, sind die Klassenzimmer und die Fassaden in Holz gehalten und strömen die gesuchte Behaglichkeit und cosiness aus.

Neubau und Umbau im Bestand, Erweiterung Schule in Holzbauweise
Säntisstrasse 12, Adliswil, 2020 

Autorenschaft
Burkhalter Sumi Architekten, ab 2020 Oxid Architektur, Zürich
Team: Yves Schihin, Urs Rinklef, Marianne Burkhalter, Christian Sumi, Pietro Romagnoli, Verena Kuhle, Johannes Senn, Ozan Günes

Auftrag: Wettbewerb, 1. Preis
Bauherrschaft: Stadt Adliswil
Generalplaner: Büro für Bauökonomie, Luzern
Landschaftsarchitektur: Planikum AG, Zürich
Tragwerk, Brandschutz: Lauber Ingenieure AG, Luzern
Energie: PZM, Zürich; HHM AG, Zürich
Bauphysik: Wichser AG, Zürich
Fotos: René Dürr